CRG-Serie

CRG 30-050

Weiss Robotics |

5120012

Servoelektrisches Greifmodul für MRK-Anwendungen, Greifkraft 30 N, Hub 50 mm, sensorlose Greifkraftregelung, integrierte Greifteilerkennung und -überwachung, Greifkraftsicherung, LED-Ring Zustandsanzeige, IO-Link Schnittstelle.

CRG-Serie
  CRG 30-050 CRG 200-085
Hub 50 mm 85 mm
Greifkraft 15-30 N 75-200 N
Taktzeit 0,27 s 0,34 s
Werkstückgewicht (Form-/Kraftschluss) 2,7 kg / 0,15 kg 4,3 kg / 1,0 kg
Kommunikation IO-Link V1.1 IO-Link V1.1
Kinematik parallel parallel

 

Lieferung voraussichtlich bis 28.02.2024

Produktbeschreibung

Zusammen arbeiten

Die Servogreifer der CRG-Serie wurden speziell für die Interaktion zwischen Mensch und Roboter entwickelt. Mit ihren abgerundenten Kanten und einer sicher begrenzten Greifkraft erfüllen sie bereits standardmäßig die DGUV-Empfehlungen für kollaborative Robotersysteme und vereinfachen damit die Risikobeurteilung des Gesamtsystems erheblich.

PERMAGRIP® Greifkraftsicherung

Die von WEISS ROBOTICS entwickelte PERMAGRIP® Technologie erhält bis zu 100% der eingestellten Greifkraft am Werkstück, auch wenn die Stromzufuhr zum Greifer unerwartet unterbrochen wird.

Bei PERMAGRIP® steht die Sicherheit des Werkers an erster Stelle. Die patentierte Technologie stellt sicher, dass die Greiffinger bei manueller Werkstückentnahme nicht zuschnappen. Damit ist PERMAGRIP® die erste voll-kollaborative Greifkrafterhaltung, die im direkten Zusammenspiel mit dem Menschen sicher einsetzbar ist. Das bedeutet für Ihre Anlage: jederzeit sicheres Handling ohne Werkstückverlust.

Absolute Positionsmessung

Damit die Produktion beim Wiederanlaufen der Anlage nahtlos weitergehen kann, verfügen die Greifmodule der CRG-Serie über eine integrierte absolute Positionsmessung, welche ohne die sonst übliche Referenzfahrt beim Start auskommt. Dadurch kann der Greifprozess auch einfach fortgesetzt werden, wenn die Stromversorgung durch einen Nothalt oder einen Neustart des Anlagenprogramms zuvor unterbrochen wurde.

Smarte Konnektierung mit IO-Link

Bei der Ansteuerung der CRG Greifmodule setzt WEISS ROBOTICS auf den Industriestandard IO-Link. Über die Preset-basierte Konfiguration können Werkstücke mit nur drei Parametern definiert und im Betrieb komfortabel über die Prozessdaten angesprochen werden. Durch die zyklische Rückmeldung des Greifzustands und der aktuellen Greifweite haben Sie Ihren Prozess stets fest im Griff.

Zuverlässig und sicher Greifen

Für das zuverlässige und reproduzierbare Handling von Werkstücken verfügen die Greifmodule der CRG-Serie über eine modellbasierte sensorlose Greifkraftregelung, mit der die Greifkraft sehr präzise und unabhängig von äußeren Einflüssen geregelt wird. Damit ist auch die Handhabung sonst nur schwer greifbarer Werkstücke aus spröden oder nachgiebigen Materialien prozesssicher möglich. Für den kollaborativen Einsatz verfügen die Greifmodule über eine integrierte Sicherheitsschaltung, die unzulässige Krafteinwirkungen verhindert.

Zustandsanzeige

Der frei programmierbare und von allen Seiten sichtbare Leuchtring informiert den Werker anhand verschiedener Leuchtmuster und Farben intuitiv über den aktuellen Anlagenzustand. Dies erleichtert die Einschätzung der Maschine, wodurch die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter besonders reibungslos und gefahrenfrei erfolgen kann.

Robotergestütztes Handling mit GRIPLINK®

Mit der GRIPLINK®-Technologie integrieren Sie Ihr Greifmodul im Handumdrehen direkt in Ihre Roboteranwendung. Über vorgefertigte Plugins stellt GRIPLINK® die Funktionen des Greifmoduls direkt im Roboterprogramm zur Verfügung - weder konventionelle Feldbus-Schnittstellen noch eine zusätzliche SPS sind für die Roboteranbindung des End-of-Arm Tools notwendig. Konzentrieren Sie sich ganz auf Ihre Anwendung - GRIPLINK® übernimmt die Low-Level-Integration auf dem Roboter für Sie. Mehr erfahren...

Sie haben eine Frage zum Produkt?