WSG-Serie

WSG 32-068

Weiss Robotics |

5120007

Servoelektrisches Greifmodul mit Ethernet-Schnittstelle, Greifkraft 50 N, Hub 68 mm, integrierte Greifteilerkennung und -überwachung, frei positionierbar. Sensorport in den Grundbacken zum Anschluss von aktiven Kraftmessfingern. Ansteuerung über TCP/IP mit textbasiertem GCL Protokoll. Einfache Parametrierung und Abfrage des Modulzustands über integrierte Weboberfläche. Optionale Schnittstelle: PROFINET RT (Optionen bitte separat bestellen).

WSG-Serie
  WSG 32-068 WSG 50-110
Hub 68 mm 110 mm
Greifkraft 5-50 N 5-80 N
Taktzeit 0,2 s 0,2 s
Werkstückgewicht (Form-/Kraftschluss) 1,5 kg / 0,25 kg 3,0 kg / 0,8 kg
Kommunikation Ethernet, Profinet Ethernet, Profinet, Profibus
Kinematik parallel parallel

 

Lieferung voraussichtlich bis 18.09.2024

Produktbeschreibung

Intelligente Griffüberwachung

Durch die kontinuierliche Überwachung von Fingerbewegung und Greifkraft erkennt die WSG-Serie beim Greifen automatisch den Kontakt zum Greifteil und überwacht diesen über den gesamten Handhabungszyklus. Dies befreit die Anlagensteuerung von griffspezifischen Funktionen und erübrigt die sonst notwendigen externen Positionsschalter. Hierdurch erreichen Sie ein hohes Maß an Prozesssicherheit mit minimalem Integrationsaufwand.

Leistung trifft Präzision

Die Greifer der WSG-Serie vereinen konstruktiven Leichtbau mit hoher Standzeit und Präzision. Herzstück der Greifmodule ist ein bürstenloser Präzisionsantrieb mit enormer Leistungsdichte. Dieser treibt die Finger über eine Riemenkinematik an, welche die Synchronität der Finger auch unter schwierigen Bedingungen garantiert.

Universell und anpassungsfähig

Sie wollen Ihren Greifer speziell an Ihre Anwendung anpassen? Kein Problem, denn die WSG-Serie verfügt über eine leistungsfähige Skripterweiterung, mit dem Sie über die Programmiersprache Lua auf eine Vielzahl interner Funktionen zugreifen können. Mit dem in die Konfigurationsoberfläche integrierten Skripteditor können Sie komfortabel Zusatzprogramme schreiben und diese direkt auf dem Greifmodul speichern. Spezielle Bewegungsprofile sind damit genauso realisierbar wie Erweiterungen des Befehlssatzes oder die Einbindung zusätzlicher Sensoren in den Greifprozess. Dies macht die WSG-Serie zu einem vielseitigen Greifmodul mit einem bisher unerreichten Maß an Flexibilität.

Präzise Kraftregelung für empfindliche Greifteile

Für die WSG-Serie bieten wir unterschiedliche Fingertypen mit oder ohne integrierter Sensorik an. So kann beispielsweise über den Kraftmessfinger WSG-FMF die tatsächliche Greifkraft direkt am Greifteil gemessen werden. Über den Sensorport werden die Messwerte direkt in den Regelkreis der Greifsteuerung eingelesen und dort verarbeitet. Somit kann der Greifer die effektive Greifkraft präzise regeln und ermöglicht Ihnen die sichere Handhabung selbst hochempfindlicher Greifteile.

Sie haben eine Frage zum Produkt?